06.03.2017

Offene Tagung des Beauftragten zum Schwerpunktthema Wohnen - "Bestand und Bedarf an barrierefreien Wohnraum"

Foto: Experten der Podiumsdiskussion sitzen an zwei Tischen und hören den Ausführungen des aktuellen Redners zu, der vor ihnen in einem Rollstuhl sitzend ins Mikrophon spricht.
Experten der Podiumsdiskussion zur Offenen Tagung des Beauftragten 
© Miroslawa Müller / GSBB

Der Beauftragte der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Stephan Pöhler, führte am 6. März 2017 im Dresdner Haus an der Kreuzkirche im Beisein der Sächsischen Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Frau Barbara Klepsch, die 6. Offene Tagung unter dem Thema „Aktionsplan der Sächsischen Staatsregierung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“ - Schwerpunkt „Wohnen“ durch.

Vor mehr als 100 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft wurde die vom Sächsischen Staatsministerium des Innern in Auftrag gegebene neue Studie „Bedarfsgerecht barrierefreier Wohnraum in Sachsen“ vorgestellt und diskutiert. Die Ergebnisse dieser Studie sind kritisch: Der Bestand an barrierefreien Wohnraum reicht in Sachsen nicht aus und der Bedarf wird trotzt sinkender Gesamtbevölkerung in den kommenden Jahren deutlich zunehmen. Bereits heute besteht ein absoluter Anpassungsbedarf des Wohnungsbestandes.

zurück zum Seitenanfang